Code 128

Code 128
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)
ISO 8859-1
variabelFix (Mod 103)H>="15"% of L (H>=6.5 mm!); X>= 0.19 mm (max: 1.27 mm); Pr= 1:2:3:4
AnwendungWeite Verbreitung in allen Bereichen, moderne Symbologie mit hoher Datendichte; vorgestellt 1981 von "Computer Identics"; in Verbindung mit Steuerzeichen "FNC1" als GS1-128 (UCC/EAN-128) im Einzelhandel verwendet;
Hinweise3 verschiedene Zeichensätze (A=Großbuchstaben + ASCII Steuerzeichen, B=Groß/Kleinbuchstaben, C=numerische Zeichen mit doppelter Dichte); Zeichensatz-Umschaltung im Code; Spezielle Steuerzeichen (FNC1-4);

2 of 5 Standard

2 of 5 Standard
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabelkeine definiertPr=1:3/1:4.5
AnwendungÄlterer Code; für industrielle Anwendungen, Artikelnummerierung, Photo-Entwicklung, Ticketing (Flugticket-Nummerierung)
HinweiseModulbreitencodierter, selbstüberprüfender Code

2 of 5 Interleaved

2 of 5 Interleaved
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabeloptional (Mod. 10)X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 - 1:3 (>2.2 wenn X<0.50); Drucktoleranz: +/- 10%
AnwendungIn allen Bereichen verwendet (Artikelnummerierung, industrielle Anwendungen...)
HinweiseModulbreitencodierter, selbstüberprüfender Code; benötigt geradzahlige Zeichenanzahl; sehr hohe Datendichte, da immer 2 Zeichen gemeinsam kodiert werden (1. Zahl in den Balken, 2. Zahl in den Leerräumen kodiert)

2 of 5 IATA

2 of 5 IATA
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabeloptional (Mod. 10)X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 - 1:3; hohe Drucktoleranz: +/- 15 bis 20%
AnwendungGepäckstück-Kennzeichnung im Flugverkehr ("International Air Transport Agency")
HinweiseModulbreitencodierter, selbstüberprüfender Code; Start/Stop-Zeichen identisch zu 2 of 5 Industry; für Abstandslesung (> 1m) geeignet; auch mit einfachsten Druckverfahren herstellbar

3 of 9 (Code 39)

3 of 9 (Code 39)
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
[A-Z] [0-9] [ - . $ / + % ]variabel (im Schnitt bis 20 Zeichen)optional (Mod. 43)H>="15"% von L (H>=6.3 mm!); X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 - 1:3 (>2.25 wenn X<0.5!)
AnwendungStarke Verbreitung in Industrie, Behörden und Handel; genormt unter ANSI MH 10.8 M-1983 und MIL-STD-1189; wurde 1974 von INTERMEC entwickelt.
HinweiseSehr sicherer Codeaufbau; selbstüberprüfend; Mehrfach-Symbole möglich (wenn erstes Zeichen=Space, wird nachfolgender Barcode angehängt); Abstandslesung möglich (> 1m); nur Großbuchstaben (+ Sonderzeichen) kodierbar!
Code 39 Grundlagen - YouTube Video

3 of 9 Ext (ASCII)

3 of 9 Ext (ASCII)
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (127 Zeichen)variabel (im Schnitt bis 20 Zeichen)optional (Mod. 43)siehe Code 39
AnwendungCode 39 ASCII hat geringere Verbreitung, da Code128 denselben Zeichensatz besitzt - aber wesentlich kompakter kodiert.
HinweiseErweiterung von Code39; Kleinbuchstaben und Sonderzeichen werden aus Zeichen- Kombinationen hergestellt, z.B. "+A" = "a"; Scanner erkennt Unterschied zu Code 39 nicht automatisch (Konfiguration!)

EAN8

EAN8
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 Nutzdaten (Ziffern)1 PrüfzifferSchriftgröße SC2 (SC0-SC9); H=21.64mm (17.7-43.28); B=26.73mm (21.87-53.46); X= 0.33mm (0.27-0.66); Größe zwischen 80%-200% variierbar;
AnwendungReserviert für die Europäische Artikelnummerierung (EAN) - insbesondere bei kleinen Artikeln mit wenig Platz; eindeutige Nummer (zentral verwaltet) identifiziert den Hersteller und das Produkt; 
HinweiseZiffer setzt sich zusammen aus 2-3 stelligem Ländercode + 4-5 stelligem Artikelcode (limitierte Nummern)

EAN8 P2

EAN8 P2
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 + 2 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN8 (Werte für Artikelfeld)
Anwendungfür Zeitschriften und Paperbacks
Hinweiseidentisch zu EAN8 jedoch zusätzlich 2 Ziffern (z. B. Gewicht, Preis) kodierbar.

EAN8 P5

EAN8 P5
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 + 5 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN8 (Werte für Artikelfeld)
Anwendungfür Zeitschriften und Paperbacks
Hinweiseidentisch zu EAN8 jedoch zusätzlich 5 Ziffern (z. B. Preis) kodierbar.

EAN13

EAN13
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 Ziffern1 PrüfzifferSchriftgröße SC2 (SC0-SC9); H=26.26mm (21.48-52.52); B=37.29mm (30.50-74.58); X= 0.33mm (0.27-0.66); Größe zwischen 80%-200% variierbar;
AnwendungKennzeichnung von Produkten im Einzelhandel (für Supermarkt-Kassen); die Artikelnummer wird zentral verwaltet (GS1) und identifiziert den Hersteller und das Produkt (siehe auch unsere FAQ).
HinweiseDer 13 stellige Code (12 Nutzdaten + 1 Prüfziffer) setzt sich zusammen aus 2 stelligem Ländercode + 5 stelligem Herstellercode + 5 stelliger Produktnummer; IAN + JAN sind mit EAN identisch; die kodierte Nummer wird auch als GTIN-13 bezeichnet.

EAN13 P2

EAN13 P2
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 + 2 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN13 (Werte für Artikelfeld)
Anwendungfür Zeitschriften und Paperbacks
Hinweiseidentisch zu EAN13, jedoch zusätzlich 2 Ziffern (z. B. Gewicht, Preis) kodierbar.

EAN13 P5

EAN13 P5
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 + 5 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN13 (Werte für Artikelfeld)
AnwendungWird zur Kodierung der ISBN-Nummer im Buchhandel verwendet
Hinweiseidentisch zu EAN13, jedoch zusätzlich 5 Ziffern (z. B. Preis) kodierbar.

EAN14

EAN14
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]2 (AI) + 13 Ziffern1 Prüfziffer (EAN)siehe EAN128
AnwendungDient zur Kodierung der 14-stelligen EAN-14 bzw. GTIN (Global Trade Item Nummer). Die erste Stelle ist der Packaging Indicator, die restlichen 12 Stellen basieren auf der EAN-13 Nummer gefolgt von einer Prüfziffer.
HinweiseAls Basis-Symbologie wird GS1-128 (bzw. EAN-128) mit dem AI 01 verwendet.

GS1-128 / EAN128

GS1-128 / EAN128
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)max. 48 NutzdatenFix (Mod 103)identisch zu Code128 aber Lmax=165mm; maximale Anzahl der Symbolzeichen = 35;
Anwendunguniverselle Anwendungsmöglichkeiten wie, z. B. im Einzelhandel, Versandbereich, Lebensmittel- Kennzeichnung...; GS1-128 kann nicht nur die EAN Nummer (GTIN) sondern auch Mengenangaben, Gewicht, Preis (uvm.) des Produktes kodieren.
HinweiseGS1-128 bzw. EAN128 ist eine Untermenge des Code128 und enthält das FNC1 Funktionszeichen an erster Stelle; GS1-128 besitzt vordefinierte Datenbezeichner (AI) um verschiedenste Arten von Daten in einen Barcode zu kodieren (FNC1 kann als Daten-Separator fungieren).

ITF-14

ITF-14
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]13 Ziffern1 PrüfzifferH=32.0mm; B=142.75mm; X=1.016mm; Skalierung: 50-100%; Pr= 1:2.5; Trägerbalken >= 2X; Hellzone links/rechts >= 10X
AnwendungDer ITF-14 kann eine 14-stellige Artikelnummer (GTIN-14) darstellen und wird üblicherweise auf Transportverpackungen (Kartons, Kisten, Paletten...) für Produkte im GS1-Identifikationssystem verwendet. Der ITF-14 ist speziell für Direktdruck auf schlechtem Untergrund (z.B. Wellpappe) in der Logistik geeignet. Für Scannerkassen des POS ist der ITF-14 nicht zu verwenden.
HinweiseDer Code basiert auf dem Code 2of5 Interleaved, hat aber zusätzlich einen Trägerbalken. Bei Druckverfahren, die Druckplatten erfordern, hat der Trägerbalken eine nominale Dicke von 4,83 Millimetern und muss das Symbol vollständig umgeben; in allen anderen Fällen genügt ein horizontaler Träger mit mindestens der doppelten Modulbreite. Für den rechteckigen Trägerbalken muss die linke und rechte Ruhezone mindestens das 12-fache der Modulbreite betragen. Weitere Informationen finden Sie hier.

UPC Version A

UPC Version A
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]11 Ziffern1 (Mod 10)H=26.26mm (21.48-52.52); B=37.29mm (30.50-74.58); X= 0.33mm (0.27-0.66); Größe variierbar; Toleranzen: 15-30% (0.05-0.1 mm)
AnwendungIn den USA (äquivalent zu EAN13) verwendet für Kennzeichnung von Produkten im Einzelhandel; die Artikelnummer wird zentral durch GS1 verwaltet und identifiziert den Hersteller und das Produkt; 
HinweiseDer 12 stellige Code (11 Nutzdaten + 1 Prüfziffer) setzt sich zusammen aus 1 Systemzeichen + 5 stelligem Herstellercode + 5 stelliger Produktnummer. Die kodierte Nummer wird auch als GTIN-12 bezeichnet.

UPC Version E

UPC Version E
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 Ziffern1 Prüfziffer1;2;3;4;1;2;3;4
AnwendungZur Artikelnummerierung von kleinen Produkten im Einzelhandel. Verbreitung in den USA (Gegenstück dazu ist der EAN-8 in Europa).
Hinweise TBarCode: Der Code muss mit "0" oder "1" anfangen. Die Prüfziffer wird automatisch berechnet wenn sie in den Eingabedaten nicht spezifiziert wurde (Daten = 7 Ziffern) .

Legende X ... Module width (Modulbreite)
Pr.. Print ratio
L... Width of barcode (Länge)
H... Height of barcode (Höhe)
b ... Width of bars/spaces
e... Distance between bars
p... Distance between characters