TEC-IT News: Barcode, Etiketten, Reporting-Software

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zu TEC-IT Software.

Die Produktpalette deckt die Bereiche Barcode Software (Erstellen von Barcodes, Barcode SDK für Mac OS X, Linux, UNIX, Windows, SAP, Navision), Etikettendruck, Formularsoftware, Reporting und Datenerfassung ab.

Barcode Appliance. Eine Kooperation von SEH und TEC-IT

30.11.2005 | Neue Produktlinie

Das Printserver Appliance ISD300 des Unternehmens SEH (Deutschland) ist eine hocheffiziente, dezidierte Plattform für Spooling und Druckdienste. In Kombination mit TBarCode/Embedded steht Anwendern damit erstmals eine komplett unabhängige und netzwerkweite Lösung für Barcodedruck zur Verfügung.

Neue Version TBarCode OCX 6.0

25.11.2005 | TBarCode OCX

Die neue Version des bekannten BarCode ActiveX® Steuerelementes TBarCode OCX wurde soeben fertiggestellt! TBarCode kann mit allen Microsoft® Office Anwendungen und in vielen Entwicklungsumgebungen verwendet werden. Die neue Version unterstützt nun mehr als 70 Barcodevarianten (lineare Codes, 2D Codes, Stacked und Composite).

Die neuen Features:

  • EAN.UCC Composite Symbology – Unterstützung aller Codevarianten (CC-A/B/C)
  • Neue RSS/Composite und MicroPDF Unterstützung
  • Neue Eigenschaften Quiet Zone, Trim Spaces, QRCode Kanji Compression, X-Rows, X-Cols, Text Area Height, Composite Component, MicroPDF Version, MicroPDF Mode, RSS Segments Per Row.
  • Eingebaute vektorbasierende, hochauflösende EPS-Ausgabe
  • Verbesserte Integration in Microsoft InfoPath®

Neue Version mit EAN.UCC Composite Symbology

11.10.2005 | Barcode Studio 6

TEC-IT gibt den Download für das neue Barcode Studio - Version 6 - frei. Die neue Version bietet die Unterstützung aller EAN.UCC Composite Symbologien. Dazu kommt noch die Verfügbarkeit von MicroPDF und allen RSS Codes.

Mit der neuen Version bekommt der Anwender auch eine neue, intelligente Hilfetext-Funktion, die das Programm noch bedienungsfreundlicher macht. Für den raschen Einstieg in das Thema Barcode-Erstellung können per Mausklick Informationen zu dem jeweilig eingestellten Strichcode-Typ aufgerufen werden.

Für die Druckvorstufe - und somit für den professionellen Anwender - bietet Barcode Studio die Ausgabemöglichkeit als EPS-Datei (Vektorformat, Postscript) in der höchstmöglichen Qualität.

Um unnötige Mehrfachbelichtungen und Probeausdrucke zu vermeiden, kann die zu erwartende Drucktoleranz und somit die Strichcode-Qualität im voraus berechnet werden. Dadurch erhält der Anwender die Möglichkeit, bestimmte Barcode-Parameter optimal an die Ausgabeauflösung anzupassen.

Neuer TFORMer mit integriertem PDF und Postscript Generator

08.09.2005 | TFORMer Release 4.5

TFORMer Release 4.5 ist zum Download verfügbar - hier sind die neuen Eigenschaften:

Die wesentlichen Weiterentwicklungen

  • Eingebaute, native PDF Ausgabe für alle Arten von Anwendungen: Der Einsatz von TFORMer in Web-Anwendungen zur automatischen Generierung von individuellen PDF Dokumenten inklusive Barcodes ist jetzt möglich. Ideal für PDF Downloads oder Email-Versand von Online- Anmeldebestätigungen, Rechnungen, Labels uvm.
  • Native Postscript Ausgabe: mit der direkt eingebauten Postscript-Unterstützung werden die Ausgabedaten hocheffizient und rasch direkt in Postscript generiert. Die bestmögliche Ausgabequalität wird somit sichergestellt. Da dieses System ohne Druckertreiber auskommt ist es besonders für Linux und Unix interessant.
  • Html Generator und ASCII Textausgabe
  • Universelle Datenbank-Anbindung durch Unterstützung von ODBC Treibern

Weitere Neuheiten

  • Eigenschaften Fenster mit Tabulatoren (vereinfachte Bedienung)
  • RSS Strichcodes werden unterstützt
  • Wasserzeichen ("Watermarking") von Dokumenten durch Hintergrundbilder
  • Konfigurierbarer Filter für Datensätze: TFORMer ignoriert Daten, die bestimmte Bedingungen nicht erfüllen
  • Kriterien-Überprüfung von Datenfeldern: TFORMer generiert eine Fehlermeldung, wenn Datenfelder benutzerdefinierte Kriterien nicht erfüllen
  • Gruppenwechsel (auch für Untergruppen)
  • Vorlagen Verwaltung zur Organisation von Layout-Templates
  • Druckjobname bzw. Name des generierten Dokumentes kann über Datenfelder gesteuert werden
  • Font Auto-Size: Schriftgröße kann sich zur Laufzeit dem verfügbaren Platz anpassen

TBarCode DLL mit EAN/UCC Composite Symbology Support

25.02.2005 | Neue Barcode DLL

TEC-IT gibt den Download für die neue Version 6 der "TBarCode DLL" frei. Die neue Version 6 der bewährten Barcode-Library bietet die Unterstützung aller EAN UCC Composite Symbologien. Dazu kommt noch die Verfügbarkeit von MicroPDF und allen RSS Codes.

Mit der "EAN UCC Composite Symbology" können deutlich mehr Informationen kodiert werden als mit herkömmlichen linearen Strichcodes. Dabei sind diese neuen Barcodes aufwärtskompatibel zu den bisher verwendeten Typen. Die zusätzlichen, deutlich höheren Informationsmengen lassen sich in einem 2D Symbol kodieren. Diese 2-dimensionale Komponente (CC) ist immer in Kombination mit dem linearen Strichcode zu sehen, wobei letzterer eine Variante der RSS-Familie oder aber ein EAN-13 oder UCC/EAN-128 Strichcodesymbol sein kann.

Vorteile der neuen Symbologie ergeben sich bei der Markierung von sehr kleinen Produkten, mengenvariablen Produkten, losen Produkten und gemischte Paletten. Die RSS & EAN·UCC Composite Symbology stellt zum gegenwärtigen Zeitpunkt die einzige internationale Standardlösung dar, die es ermöglicht, Kleinstprodukte im Gesundheitswesen nicht nur mit der EAN-Artikelnummer, sondern auch mit Chargennummer und Verfallsdatum zu kodieren.

Die von TBarCode DLL Version 6 unterstützten neuen Barcodetypen "RSS - Reduced Space Symbology" und "CS - EAN.UCC Composite Symbology" beinhalten den bewährten Application Identifier Datenstandard. Des weiteren sind sie einfach und unempfindlich im Symbolaufbau, wodurch eine Nutzung der bestehenden technischen Infrastruktur weitestgehend möglich wird.