Übersicht Lineare Barcode Symbologien (1/2)

Eine komprimierte Übersicht der gebräuchlicheren, linearen Barcode Symbologien mit den Anwendungsgebieten und wichtigsten Parametern.

Code 128

Code 128
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)variabelFix (Mod 103)H>="15"% of L (H>=6.5 mm!); X>= 0.19 mm (max: 1.27 mm); Pr= 1:2:3:4
AnwendungWeite Verbreitung in allen Bereichen, moderne Symbologie mit hoher Datendichte; vorgestellt 1981 von "Computer Identics"; in Verbindung mit Steuerzeichen "FNC1" als UCC128 / EAN128 im Einzelhandel verwendet;
Hinweise3 verschiedene Zeichensätze (A=Großbuchstaben + ASCII Steuerzeichen, B=Groß/Kleinbuchstaben, C=numerische Zeichen mit doppelter Dichte); Zeichensatz-Umschaltung im Code; Spezielle Steuerzeichen (FNC1-4);

2 of 5 Standard

2 of 5 Standard
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabelkeine definiertPr=1:3/1:4.5
AnwendungÄlterer Code; für industrielle Anwendungen, Artikelnummerierung, Photo-Entwicklung, Ticketing (Flugticket-Nummerierung)
HinweiseModulbreitencodierter, selbstüberprüfender Code

2 of 5 Interleaved

2 of 5 Interleaved
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabeloptional (Mod. 10)X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 - 1:3 (>2.2 wenn X<0.50); Drucktoleranz: +/- 10%
Anwendungin allen Bereichen verwendet (Artikelnummerierung, industrielle Anwendungen...);
HinweiseModulbreitencodierter, selbstüberprüfender Code; benötigt geradzahlige Zeichenanzahl; sehr hohe Datendichte, da immer 2 Zeichen gemeinsam kodiert werden (1. Zahl in den Balken, 2. Zahl in den Leerräumen kodiert)

2 of 5 IATA

2 of 5 IATA
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabeloptional (Mod. 10)X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 - 1:3; hohe Drucktoleranz: +/- 15 bis 20%
AnwendungGepäckstück-Kennzeichnung im Flugverkehr ("International Air Transport Agency")
HinweiseModulbreitencodierter, selbstüberprüfender Code; Start/Stop-Zeichen identisch zu 2 of 5 Industry; für Abstandslesung (> 1m) geeignet; auch mit einfachsten Druckverfahren herstellbar

3 of 9 (Code 39)

3 of 9 (Code 39)
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
[A-Z]; [0-9]; [ - . $ / + % ]variabel (im Schnitt bis 20 Zeichen)optional (Mod. 43)H>="15"% von L (H>=6.3 mm!); X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 - 1:3 (>2.25 wenn X<0.5!)
AnwendungStarke Verbreitung in Industrie, Behörden und Handel; genormt unter ANSI MH 10.8 M-1983 und MIL-STD-1189; wurde 1974 von INTERMEC entwickelt.
HinweiseSehr sicherer Codeaufbau; selbstüberprüfend; Mehrfach-Symbole möglich (wenn erstes Zeichen=Space, wird nachfolgender Barcode angehängt); Abstandslesung möglich (> 1m); nur Großbuchstaben (+ Sonderzeichen) kodierbar!
Code 39 Grundlagen - YouTube Video

3 of 9 Ext (ASCII)

3 of 9 Ext (ASCII)
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (127 Zeichen)variabel (im Schnitt bis 20 Zeichen)optional (Mod. 43)siehe Code 39
AnwendungCode 39 ASCII hat geringere Verbreitung, da Code128 denselben Zeichensatz besitzt - aber wesentlich kompakter kodiert.
HinweiseErweiterung von Code39; Kleinbuchstaben und Sonderzeichen werden aus Zeichen- Kombinationen hergestellt, z.B. "+A" = "a"; Scanner erkennt Unterschied zu Code 39 nicht automatisch (Konfiguration!)

EAN8

EAN8
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 Nutzdaten (Ziffern)1 PrüfzifferSchriftgröße SC2 (SC0-SC9); H=21.64mm (17.7-43.28); B=26.73mm (21.87-53.46); X= 0.33mm (0.27-0.66); Größe zwischen 80%-200% variierbar;
AnwendungReserviert für die Europäische Artikelnummerierung (EAN) - insbesondere bei kleinen Artikeln mit wenig Platz; eindeutige Nummer (zentral verwaltet) identifiziert den Hersteller und das Produkt; 
HinweiseZiffer setzt sich zusammen aus 2-3 stelligem Ländercode + 4-5 stelligem Artikelcode (limitierte Nummern)

EAN8 P2

EAN8 P2
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 + 2 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN8 (Werte für Artikelfeld)
Anwendungfür Zeitschriften und Paperbacks
Hinweiseidentisch zu EAN8 jedoch zusätzlich 2 Ziffern (z. B. Gewicht, Preis) kodierbar.

EAN8 P5

EAN8 P5
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 + 5 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN8 (Werte für Artikelfeld)
Anwendungfür Zeitschriften und Paperbacks
Hinweiseidentisch zu EAN8 jedoch zusätzlich 5 Ziffern (z. B. Preis) kodierbar.

EAN13

EAN13
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 Ziffern1 PrüfzifferSchriftgröße SC2 (SC0-SC9); H=26.26mm (21.48-52.52); B=37.29mm (30.50-74.58); X= 0.33mm (0.27-0.66); Größe zwischen 80%-200% variierbar;
AnwendungKennzeichnung von Produkten im Einzelhandel (für Supermarkt-Kassen); Artikelnummer wird zentral verwaltet (EAN) und identifiziert den Hersteller und das Produkt; 
HinweiseDer 13 stellige Code (12 Nutzdaten + 1 Prüfziffer) setzt sich zusammen aus 2 stelligem Ländercode + 5 stelligem Herstellercode + 5 stelliger Produktnummer; IAN + JAN sind mit EAN identisch

EAN13 P2

EAN13 P2
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 + 2 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN13 (Werte für Artikelfeld)
Anwendungfür Zeitschriften und Paperbacks
Hinweiseidentisch zu EAN13, jedoch zusätzlich 2 Ziffern (z. B. Gewicht, Preis) kodierbar.

EAN13 P5

EAN13 P5
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 + 5 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN13 (Werte für Artikelfeld)
AnwendungWird zur Kodierung der ISBN-Nummer im Buchhandel verwendet
Hinweiseidentisch zu EAN13, jedoch zusätzlich 5 Ziffern (z. B. Preis) kodierbar.

EAN14

EAN14
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]2 (AI) + 13 Ziffern1 Prüfziffer (EAN)siehe EAN128
AnwendungDient zur Kodierung der 14-stelligen EAN-14 bzw. GTIN (Global Trade Item Nummer). Die erste Stelle ist der Packaging Indicator, die restlichen 12 Stellen basieren auf der EAN-13 Nummer gefolgt von einer Prüfziffer.
HinweiseAls Basis-Symbologie wird EAN-128 (bzw. GS1-128) mit dem AI 01 verwendet.

EAN128 / GS1-128

EAN128 / GS1-128
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)max. 48 NutzdatenFix (Mod 103)identisch zu Code128 aber Lmax=165mm; maximale Anzahl der Symbolzeichen = 35;
Anwendunguniverselle Anwendungsmöglichkeiten wie, z. B. im Einzelhandel, Versandbereich, Lebensmittel- Kennzeichnung...; EAN128 kann nicht nur die EAN Nummer sondern auch Mengenangaben, Gewicht, Preis (uvm.) des Produktes kodieren.
HinweiseEAN128 bzw. GS1-128 ist eine Untermenge des Code128 und enthält das FNC1 Funktionszeichen an erster Stelle; EAN128 besitzt vordefinierte Datenbezeichner (AI) um verschiedenste Arten von Daten in einen Barcode zu kodieren (FNC1 kann als Daten-Separator fungieren).

UPC Version A

UPC Version A
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]11 Ziffern1 (Mod 10)H=26.26mm (21.48-52.52); B=37.29mm (30.50-74.58); X= 0.33mm (0.27-0.66); Größe variierbar; Toleranzen: 15-30% (0.05-0.1 mm)
AnwendungIn den USA (äquivalent zu EAN13) verwendet für Kennzeichnung von Produkten im Einzelhandel; die Artikelnummer wird zentral verwaltet (UCC) und identifiziert den Hersteller und das Produkt; 
HinweiseDer 12 stellige Code (11 Nutzdaten + 1 Prüfziffer) setzt sich zusammen aus 1 Systemzeichen + 5 stelligem Herstellercode + 5 stelliger Produktnummer

UPC Version E

UPC Version E
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]7 Ziffern1 Prüfziffer1;2;3;4;1;2;3;4
AnwendungZur Artikelnummerierung von kleinen Produkten im Einzelhandel. Verbreitung in den USA (Gegenstück dazu ist der EAN-8 in Europa).
Hinweise TBarCode: Der Code muss mit "0" oder "1" anfangen. Die Prüfziffer wird automatisch berechnet wenn sie in den Eingabedaten nicht spezifiziert wurde (Daten = 7 Ziffern) .

X ... Module width (Modulbreite)
Pr.. Print ratio
L... Width of barcode (Länge)
H... Height of barcode (Höhe)
b ... Width of bars/spaces
e... Distance between bars
p... Distance between characters