Lizenzierungsvorgang

Der Lizenzierungsvorgang muss zumindest einmal je System (bzw. Installation) erfolgen. Der Lizenzschlüssel schaltet die Download-Version (Demo) frei - es ist kein erneuter Download erforderlich. Die Lizenzinformation wird (außer bei sogenannten Entwicklerlizenzen) in der Registry hinterlegt.

Standortlizenzen auf Terminal Servern

Hierfür gibt es Registry und Ini-Datei basierende Lizenzierungsmethoden, bitte kontaktieren Sie unseren Support (support@tec-it.com) für weitere Details.

Entwickler- oder Web-Lizenzen

Bei Entwickler und Web-Lizenzen muss das Produkt einmal je Programmstart (bzw. vor Generierung eines Barcodes oder Dokumentes) per Programmcode lizenziert werden. Es ist allerdings kein Problem, das Produkt mehrmals zu lizenzieren.

Manuelle Eingabe (Lizenzdialog)

Die von uns zugesandten Lizenzdaten werden in einem eigenen Lizenzierungsdialog erfasst. Bitte geben Sie die Lizenzdaten genau so ein wie von uns zugesandt. Leerzeichen und Groß/Kleinschreibung werden berücksichtigt. Um Fehler zu vermeiden verwenden Sie bitte "Kopieren und Einfügen" falls die Lizenzdaten als eMail vorliegen. Der Lizenzierungsvorgang muss (egal bei welchem Produkt) auf jedem Zielrechner mindestens einmal erfolgen.

ActiveX® Steuerelemente (z. B. TBarCode OCX)

Der Lizenzierungsdialog des ActiveX® Steuerelements kann folgendermaßen geöffnet werden: Rechtsklick auf das eingefügte TBarCode Objekt und anschließende Auswahl des Menüeintrags TBarCode-Objekt-License

Entwickler oder Web-Lizenzen

Bei Entwickler oder Web-Lizenzen muss die Lizenzierung über Programmcode erfolgen.

Lizenzierung über Programmcode

Für Entwicklerlizenzen, bzw. wenn Sie das Produkt in Ihre Applikation einbinden wollen:

Rufen Sie die Methode bzw. Funktion LicenseMe(..) aus Ihrer Applikation auf, bevor Sie das Produkt verwenden. Bei Verwendung eines ActiveX® Steuerelements oder COM Objektes: es muss bereits eine Instanz des Objektes vorhanden sein (z. B. Im Onload Event eines Forms), ansonsten muss man ein Objekt generieren. Bei der DLL spielt das keine Rolle, diese muss nur zuvor geladen worden sein.

Beispiel Lizenzierung TBarCode OCX in VB:

Private Sub Form_Load()
TBarCode11.LicenseMe "Mem: Licensee Info",  _
                     eLicKindDeveloper, 1, "MyLicKey", _
                     eLicProd1D
End Sub

Beispiel Lizenzierung TBarCode DLL in VC++:

BCLicenseMe("Lizenznehmer", eKindOfLicense, 1, 
                            "LicKey", eProductID);
// für Enumerationen siehe die Datei TECBCEnum.h

Beispiel Lizenzierung TBarCode .NET in C#:

barcode.License ("Lizenznehmer", LicenseType.DeveloperOrWeb, 1,
                                 "LicKey", TBarCodeProduct.Barcode2D)

Weitere Infos zur Lizenzierung über Programmcode finden Sie in der Dokumentation. Die Dokumentation kann im Downloadbereich unserer Homepage heruntergeladen werden.

Wenn der Lizenzschlüssel nicht gespeichert wird

Folgendes Problem kann auftreten: Nach dem Eingeben des Lizenzschlüssels wird dieser nicht im System vermerkt, denn beim nächsten Programmstart ist das Produkt wieder unlizenziert.

Entwicklerlizenzen

Bei Entwicklerlizenzen mit "Mem" Lizenzschlüssel muss über Programmcode (LicenseMe) lizenziert werden. Am besten beim Programmstart der Applikation oder im OnLoad Event eines Dialogs (bevor ein Strichcode generiert wird).

Web-Lizenzen

Jede Instanz von TBarCode in ASP.NET muss separat per Programmcode lizenziert werden. Eine Lizenzierung per Registry-Key oder Ini-File ist hier nicht möglich. Im Gegensatz dazu kann TBarCode OCX in ASP auch einmalig per Registry Key bzw. Ini File lizenziert werden.

Rechteproblem

Bei den anderen Lizenztypen kann die Ursache an ungenügenden Lese/Schreibrechten in der Microsoft Windows Registry liegen, da beim Lizenzierungsvorgang versucht wird, den Lizenzschlüssel permanent in der Registry abzuspeichern.

Benutzerkonto

Bis auf wenige Ausnahmen wird die Lizenzinformation bezogen auf den aktuellen Benutzer (HKEY_CURRENT_USER) gespeichert. Wenn Sie sich als anderer Benutzer einloggen, kann es passieren, dass Sie erneut lizenzieren müssen. Eine globale Lizenzierung für alle Benutzer ist auf Anfrage möglich.

User Access Control

Die Benutzerkontensteuerung (Vista, Windows 7) kann Zugriffe auf die Registry unter HKey Local Machine blockieren (relevant z.B: bei TConnector). Dadurch kann der Lizenzschlüssel nicht gespeichert werden.

Mac OS-X

Wenn das Programm direkt aus dem DMG File heraus gestartet wird, kann der Key nicht gespeichert werden. Zur Installation das DMG File doppelklicken und das Programm mit der Maus in den Application-Path hinüberziehen. Dann erneut lizenzieren. Es kann nur der Benutzer permanent lizenzieren, der auch die Software installiert hat (Schreibrechte!)

INI Datei

Bei besonderen Problemen gibt es die Möglichkeit, den Lizenzschlüssel per barcode.ini Datei zu laden. Kontaktieren Sie bitte hierfür unseren Support.

Microsoft Excel - Lizenzierung im Open Event

Die Lizenzierung erfolgt beim Start des Microsoft Excel® Dokuments, in dem TBarCode OCX verwendet wird.

  • Wechsel in den VBA Editor: Alt+F11
  • Im Projektfenster "This Workbook" selektieren.
  • Folgenden Code unter dem Event Workbook - Open eingeben (Beispiel for TBarCode OCX V11):
  • Private Sub Workbook_Open()
     Dim tbc As TBarCode11
     Set tbc = CreateObject("TBarCode11.TBarCode11")
     tbc.LicenseMe "Mem: Name", eLicKindDeveloper, 1, _
                   "Key", eLicProd1D
     Set tbc = Nothing
    End Sub
Wir empfehlen, den VBA Code in den Projekt-Eigenschaften mit einem Passwort zu versehen.

Microsoft Access - Lizenzieren mit Hilfe des Makros Autoexec

Unten zeigen wir Ihnen wie Sie TBarCode beim Einrichten der Datenbank lizenzieren (Beispiel für TBarCode OCX V11). Erstellen Sie mit dem Microsoft VBA Editor ein neues Modul mit der folgenden Funktion:

Public Function LicenseTBarCode()
 Dim TB As New TBarCode11
 TB.LicenseMe "Mem:Licensee", eLicKindDeveloper, 1, "Key", eLicProd1D
 SetTB = Nothing
End Function

Erstellen Sie ein neues Makro "Autoexec" mit folgenden Einstellungen:

Action = RunCode
Functionname = License TBarCode()
Vergessen Sie nicht im Menü Tools - References eine Referenz des ActiveX® Controls in der Type Library hinzuzufügen. Wir empfehlen Ihnen Ihren VBA-Code in dem Projekteigenschaftsfenster mit einem Passwort zu schützen.

C# Code zur Lizenzierung für Windows 32-Bit und Windows x64

Der folgende Abschnitt ist nur für TBarCode Version 10.2.2 und früher relevant. Ab Version 10.2.4 werden 32 bit und 64 bit Komponenten des SDK nicht mehr getrennt lizenziert.

Bitte verwenden Sie den folgenden C# Code, um den Lizenzschlüssel dynamisch für 32-Bit oder 64-Bit Versionen anzupassen:

TBarCode .NET V10

// are we in 32-bit mode?
if (IntPtr.Size == 4)
  barcode.License("Your Licensee Name", LicenseType.DeveloperOrWeb, 1, "Your 32 Bit Key",
    (TBarCodeProduct) 2003 /* 2D V10!*/);
// or in 64-bit process?
else if (IntPtr.Size == 8)
  barcode.License("Your Licensee Name", LicenseType.DeveloperOrWeb, 1, "Your x64 Bit Key", 
    (TBarCodeProduct)2005 /* 2D x64 V10!*/);
//else
//error, unknown platform!

TBarCode OCX V9

// are we in 32-bit mode?
if(IntPtr.Size == 4)
   objTBarCode.License("Your Licensee Name", tag_licKind.eLicKindWeb, 1, "Your 32 Bit Key", 
   (tag_licProduct)45 /* 2D V9!*/);
// or in 64-bit process?
else if (IntPtr.Size == 8)
   objTBarCode.License("Your Licensee Name", tag_licKind.eLicKindWeb, 1, "Your x64 Key", 
   (tag_licProduct)49 /* 2D V9!*/);
//else
//error, unknown platform!

Lizenzierung von TBarCode OCX mit Microsoft InfoPath (JavaScript)

Verwenden Sie bitte diesen Code, um TBarCode OCX V11 im OnLoad Event Ihres InfoPath Dokuments zu lizenzieren (via JavaScript):

function XDocument::OnLoad(eventObj)
{
   var tbc = new ActiveXObject("TBarCode11.TBarCode11") 
   tbc.LicenseMe("Licensee", 2, 1, "YourKey", 2023 )
}

SSL Fehler bei Online-Lizenzierung

Bei der Online-Lizenzierung von Barcode Studio V9 und V10 tritt nach dem Klick auf OK ein SSL Fehler auf. In diesem Dialog werden Sie gefragt, ob Sie diesen Fehler für diesen Host ignorieren möchten.

Bitte bestätigen Sie den Hinweis-Dialog mit Ja um mit der Lizenzierung fortzufahren.