Übersicht Lineare Barcode Symbologien (2/2)

Übersicht der Barcode Symbologien (Teil 2) mit den Anwendungsgebieten und wichtigsten Parametern.

Code 11

Code 11
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9] + "-"variabel1 od. 2 (Modulo11)X= 0.191 mm; Pr=1:2.24/1:3.5
AnwendungVorwiegend für Etikettierung von Equipment und Komponenten im Telekommunikationsbereich; Anfang 1977 von INTERMEC entwickelt.
Hinweiseähnlich wie Matrix 2/5; Code nicht selbsttestend, daher 2 Prüfzeichen empfohlen; hohe Datendichte - benötigt hochauflösenden Drucker.

UCC 128

UCC 128
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)-1 Prüfziffersiehe EAN128
Anwendungsiehe EAN128

CodaBar 2 Width

CodaBar 2 Width
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9] plus 6 Sonderzeichen [- $ : / . +]variabeloptional (Modulo 16)Toleranz +- 0.066mm bei X=0.19mm; bei Lesestift: H>=15% von L (H>=8mm); bei Lesepistole: H>=25% of L (H>=20mm); X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 -1:3; Pr >= 2,25:1 (X<= 0.5mm)
Anwendung1972 von Monarch Marking Systems für Preisauszeichnung im Einzelhandel entwickelt. Die American Blood Commission legte 1977 den "Codabar 2" als Standard für Blutkonserven fest (=ABC Codabar). Verwendung auch auf Auftragstaschen für Fakturiersysteme (z. B. Fotolabors).
HinweiseBesitzt 2 Elementbreiten und 4 verschiedene Start/Stoppzeichen (A, B, C, D) die als Zusatzinformation genutzt werden können - z. B. "B1234B". Auch als "2of7 Code" bekannt. Die ursprüngliche Variante hatte 18 Elementbreiten (Standard Codabar). Beim ABC Codabar ist ein Doppelsymbol möglich. 

Code93

Code93
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
[A-Z]; [0-9]; [ _ - . $ / + % ]variabel2 Prüfziffern (Mod 47)Toleranzen: b=+- (0.45 X - 0.025mm); e=+-0.2 X (p=+- 0.2 X) oder e=+-0.15 X (p= +- 0.3 X); für Lesestift: H>=15% L (H>=6.5mm); für Lesepistole: H>=20% L (H>=20mm); X>= 0.19 mm; Pr= 1:2 -1:3; Pr >= 2,25:1 (X<= 0.5mm)
Anwendung1982 von INTERMEC entwickelt, um gegenüber dem Code39 eine höhere Informationsdichte zu erzielen (weniger Platzbedarf).
HinweiseBezüglich Zeichensatz mit Code39 identisch. Durch führendes Leerzeichen können nachfolgende Code93 Symbole angehängt (verkettet) werden.

Code 93 Full ASCII

Code 93 Full ASCII
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)variabel2 Prüfziffern (Mod 47)siehe Code 93
AnwendungDarstellung des kompletten ASCII Zeichensatzes möglich (Barcode verwendet intern denselben Zeichensatz wie Code93).
HinweiseDurch Kombination eines der 4 Steuerzeichen mit einem Buchstaben werden alle ASCII-Zeichen dargestellt.

ISBN

ISBN
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]12 + 5 Ziffern1 Prüfziffersiehe EAN13 P5
Anwendungsiehe EAN13 P5
HinweiseIdentisch zu EAN13 P5

LOGMARS

LOGMARS
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9, A-Z] + Sonderzeichenvariabel1 Prüfziffersiehe Code 39
Anwendungsiehe Code 39

ISBT 128

ISBT 128
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
ASCII (128 Zeichen)14 alphanumerisch1Siehe Code 128 und Labelspezifikationen der ISBT
AnwendungWurde von der Internationalen Gesellschaft für Bluttransfusion (ISBT) als Nachfolger von Codabar entwickelt; ISBT 128 dient als Norm zur Kennzeichnung von Blutspenden und beruht auf Code 128
HinweiseDie Spendennummer umfasst 14 Zeichen die Informationen beinhalten wie: Land (a), Blutspendezentrale (p), Jahrgang (y), sequenzielle Nummer (n) und eine Prüfziffer (c).
Format: appppyynnnnnc
Jede ISBT 128 Spendennummer ist auf einer weltweiten Basis eindeutig. 

Einspur-Pharmacode

Einspur-Pharmacode
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9] und generischvariablekeinemax. Balken: 12; dünner Balken X=0.5 mm; dicker Balken X = 1.5 mm; Abstand zw. den Balken: 1.0 mm; Abstand Haupt- zu Zusatzcode: 1.5 mm; Balkenhöhe: 8.0 mm; Printratio (Balken) = 1:3; Breite Farbbalken = 1.5 mm;
AnwendungFür Medikamentenverpackungen im pharmazeutischen Bereich; geringer Platzaufwand (kleine Etiketten, schmale Kartonlaschen etc.); Der optionale Farbbalken dient zur Kontrolle des Druckes von Signalfarben; Pharmacode wird normalerweise ohne lesbaren Text verwendet; 
HinweisePharmacode ordnet den Balken numerische Werte gestützt auf ihre relative Position zum letzten gelesenen Balken zu. Kann extrem schnell gelesen werden (200 Ablesungen pro Sekunde); kann in mehreren Farben gedruckt werden; Drucktoleranz ist groß (durch normale Abweichungen nicht unlesbar); universeller Code.

Zweispur-Pharmacode

Zweispur-Pharmacode
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9] und generisch;variabelkeineBalkenbreite: 1 mm; Abstand der Balken: 1 mm; Balkenhöhe oben/unten: 4-6 mm; Höhe des langen Balkens: 8-12 mm;
AnwendungFür Medikamentenverpackungen im pharmazeutischen Bereich; geringer Platzaufwand (kleine Etiketten, schmale Kartonlaschen etc.); Pharmacode wird normalerweise ohne lesbaren Text verwendet;
HinweisePharmacode ordnet den Balken numerische Werte gestützt auf ihre relative Position zum letzten gelesenen Balken zu. Kann extrem schnell gelesen werden (200 Ablesungen pro Sekunde); kann in mehreren Farben gedruckt werden; Drucktoleranz ist groß (durch normale Abweichungen nicht unlesbar); universeller Code.

Flattermarken

Flattermarken
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
[0..9]9 ZeichenkeineFlattermarken sind 2-3 mm breite und 0.5 - 1 cm lange Striche, die auf einem außen liegenden Falzbruch angeordnet werden.
AnwendungFür Buchbinder zur Erkennung der richtigen Reihenfolge von zusammengetragenen Falzbogen.
HinweiseZiffernfolge gibt die Balkenpositionen an;

MSI

MSI
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]variabelMSI-1=Mod 10; MSI-2=Mod 10+Mod 10;MSI mit 2xMod10 Prüfziffern ist auch bekannt als "Plessey 2"; andere Prüfziffer Kombination: Mod11 + Mod 10 (erhältlich auf Anfrage);
AnwendungWurde hauptsächlich in Büchereien und Lebensmittelgeschäften verwendet. Er basiert auf dem Pulsbreitenmodulationscode, der von der Firma Plessey Company Limited in Dorset, England, entwickelt wurde. Nur wenn eine zusätzliche Modulo 10- oder Modulo 11-Prüfziffer angegeben wird, kann der Code 14 Zeichen, ansonsten höchstens 13 Zeichen lang sein. 
HinweiseHeute ist der Codetyp veraltet und wird kaum noch verwendet. Dies ist auch ein Grund dafür, dass moderne Barcodescanner diesen Code nicht mehr erkennen.

Plessey

Plessey
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
[0..9] [A-F]variabel1 PrüfzifferDie maximale Länge des Codes beschränkt sich auf 14 Zeichen (inklusive der Prüfziffer).
AnwendungWurde hauptsächlich in Büchereien und Lebensmittelgeschäften verwendet. Er basiert auf dem Pulsbreitenmodulationscode, der von der Firma Plessey Company Limited in Dorset, England, entwickelt wurde. Nur wenn eine zusätzliche Modulo 10- oder Modulo 11-Prüfziffer angegeben wird, kann der Code 14 Zeichen, ansonsten höchstens 13 Zeichen lang sein. 
Hinweise"MSI Plessey" wird für Inventar Kontrollen verwendet und ist eine ausschließlich numerische Symbologie.Heute ist der Codetyp veraltet und wird kaum noch verwendet. Dies ist auch ein Grund dafür, dass moderne Barcodescanner diesen Code nicht mehr erkennen.

PZN Code

PZN Code
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]6 Ziffern Nutzdaten1 PrüfzifferVerhältnis = 2,5:1
AnwendungWird zur Kennzeichnung von Medikamenten verwendet. Pharma Zentral Nummern werden von der "IFA GmbH" vergeben.

DP Identcode

DP Identcode
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]11 Ziffern Nutzdaten1 PrüfzifferBreite dünn min.: 0.375 mm, max.: 0.5 mm; Verhältnis dicker und dünner Balken max.: 1:3; Länge des Strichcodes: 42.00 mm - 68.50 mm; Barcodehöhe: 25 mm;
AnwendungAnwendung durch Kunden der Deutschen Post AG, für ihre Frachtsendungen zur automatischen Verteilung in Frachtpostzentren.
HinweiseDer Identcode dient zur eindeutigen Kennzeichnung eines Postpakets. Durch diese Kennzeichnung kann der Lauf eines Pakets von der Annahme bis zur Auslieferung verfolgt werden.

DP Leitcode

DP Leitcode
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]13 Ziffern Nutzdaten1 PrüfzifferBreite dünn min.: 0.375 mm, max.: 0.5 mm; Verhältnis dicker u. dünner Balken max.: 1:3; Länge d. Strichcodes: 47.25 mm bis 77.50 mm; Barcodehöhe: 25 mm;
AnwendungAnwendung durch Kunden der Deutschen Post AG, für ihre Frachtsendungen zur automatischen Verteilung in Frachtpostzentren.

Postnet 5

Postnet 5
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]5 Ziffern Nutzdaten1 PrüfzifferLinienbreite zwischen 0,015 und 0,025 Zoll (9 bzw. 15 Pixel bei 600 DPI); Breite der Lücke zwischen 0,012 und 0,040 Zoll (7 bzw. 24 Pixel bei 600 DPI); Höhe des Barcodes zwischen 0,115 und 0,135 Zoll (3,429 bzw. 2,921 Millimeter);
AnwendungDer POSTNET Barcode wurde durch USPS entwickelt, um die Postsortierung zu automatisieren. Balkenbreite-, -Höhe, und -Abstand sind festgelegt; Der USPS® POSTNET Barcode hat mit 28. Jänner 2013 sein Auslaufdatum erreicht. Der von USPS vorgesehene Nachfolger ist der Intelligent Mail® Barcode.

Postnet 9

Postnet 9
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]max. Anzahl: 7 Ziffern Nutzdaten1 PrüfzifferLinienbreite zwischen 0,015 und 0,025 Zoll (9 bzw. 15 Pixel bei 600 DPI); Breite der Lücke zwischen 0,012 und 0,040 Zoll (7 bzw. 24 Pixel bei 600 DPI); Höhe des Barcodes zwischen 0,115 und 0,135 Zoll (3,429 bzw. 2,921 Millimeter);
AnwendungKodiert die ZIP (5 Stellen) + 4 Ziffern Add-On. Der POSTNET Barcode wurde durch USPS entwickelt, um die Postsortierung zu automatisieren. Balkenbreite-, -Höhe, und -Abstand sind festgelegt; Der USPS® POSTNET Barcode hat mit 28. Jänner 2013 sein Auslaufdatum erreicht. Der von USPS vorgesehene Nachfolger ist der Intelligent Mail® Barcode.

Australian Post Custom

Australian Post Custom
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9]81 Prüfziffer-
AnwendungVerwendet von der Australian Post für Markierung von Postsendungen
HinweiseFür Rücksendung, Umleitung (usw.) sind eigene Codevarianten verfügbar

Royal Mail 4 State

Royal Mail 4 State
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
alphanumerisch [0..9, A-Z]max. Anzahl: 9 Ziffern Nutzdaten1 Prüfziffer 
AnwendungDieser Code wird bei den Massensendungsverfahren "Cleanmail'' und "Mailsort'' der englischen "Royal Mail'' zur Codierung der Postleitzahl benutzt.

USPS Intelligent Mail®

USPS Intelligent Mail®
ZeichensatzLängePrüfzifferGröße, Modulbreite X, Print-Ratio
numerisch [0..9, A-Z]20 Ziffern + 0, 5, 9, oder 11-digit ZIP Codeautomatisch (symbologiespezifisch)Modulbreite: 0.577 mm, Höhe: 3.7 mm; Print Ratio: 1:1
AnwendungDer Intelligent Mail Barcode (frühere Bezeichnung 4-State Customer Barcode) ist der neu entwickelte USPS® Strichcode für die Sortierung und Nachverfolgung von Briefen und flachen Paketen. Der Intelligent Mail Barcode vereint die Eigenschaften der (früheren) POSTNET™ und PLANET Code® Strichcodes.

X ... Module width (Modulbreite)
Pr.. Print ratio
L... Width of barcode (Länge)
H... Height of barcode (Höhe)
b ... Width of bars/spaces
e... Distance between bars
p... Distance between characters