TBarCode SDK - Barcodes in Office Anwendungen

Mit der Barcode Software Komponente TBarCode SDK erzeugen Sie rasch und unkompliziert alle Strichcodes in Microsoft® Office. Die Einbindung in Office Anwendungen wie Microsoft Excel®, Word und Access ist mit wenigen Mausklicks erledigt. Sie benötigen keine Programmierkenntnisse, allerdings können erfahrene Nutzer erweiterte Barcodeanpassungen durch VBA-Programmierung vornehmen.

Allen Anwendern von Microsoft Word und Excel 2007, 2010, 2013, 2016 und 365 empfehlen wir das leistungsstarke Barcode Add-In TBarCode Office. Das Plug-In ist noch komfortabler und einfacher zu bedienen. Für VBA empfehlen wir das SDK.
Barcode Software für Office, Barcode ActiveX

Barcode Software für Office

TBarCode SDK beinhaltet ein Barcode ActiveX Steuerelement, welches sehr einfach in Microsoft Office Anwendungen eingebunden werden kann:

Die Integration in Ihr Office Dokument ist mit wenigen Mausklicks erledigt. Um TBarCode SDK in Ihr Microsoft Office Programm einzubinden, benötigen Sie keine Programmierkenntnisse. Bei Bedarf ist die Programmierung in VBA in vollem Umfang möglich.

Mit TBarCode SDK generierte Strichcodes können auf jedem Drucker ausgegeben werden. Die Barcodes werden in der höchstmöglichen Ausgabequalität erzeugt und zwar ohne spezielle Druckererweiterungen oder Barcode Fonts!

So funktioniert die Integration in Microsoft® Office

Im Anschluss finden Sie Beispiele, wie Sie mit TBarCode SDK rasch und einfach Strichcodes in Microsoft Office-Anwendungen erzeugen.


Strichcodes mit Microsoft Word erzeugen und drucken

Microsoft Word Versionen vor 2007

Einfach im Menü Objekt Einfügen das TBarCode SDK Steuerelement (ActiveX® Control) auswählen. Schon haben Sie einen Strichcode in Ihrem Word Dokument.

Barcode Software für Word

Microsoft Word ab 2007

(Microsoft Word 2007, 2010, 2013, 2016 und 365)

Bitte verwenden Sie TBarCode Office mit dem Barcode Add-In für Microsoft Word. Dieses erleichtert Ihnen das Einfügen von Barcodes sowie das Erstellen von Serienbriefen erheblich. Für VBA Programmierung verwenden Sie bitte das SDK.


Strichcodes mit Microsoft Excel erzeugen und drucken

Microsoft Excel Versionen vor 2007

Wählen Sie Objekt Einfügen im Menü aus und selektieren Sie das TBarCode SDK Steuerelement (ActiveX® Control). Ein Strichcode wird sofort in Ihrer Excel Arbeitsmappe angezeigt.

Barcode Software für Excel

Ohne eine Zeile Programmcode drucken Sie Barcodes mit Ihren Daten: TBarCode SDK unterstützt mit Data Binding die automatische Kopplung an bestimmte Zellen Ihres Arbeitsblattes. Zusätzlich können die als Barcode darzustellenden Daten direkt in TBarCode SDK eingegeben werden.

Microsoft Excel ab 2007

(Microsoft Excel 2007, 2010, 2013, 2016 und 365)

Bitte verwenden Sie TBarCode Office mit dem Barcode Add-In für Microsoft Excel. Mit diesem lassen sich sowohl einzelne Barcodes als auch Listen und Tabellen mit Strichcodes noch schneller und bequemer erstellen. Für VBA Programmierung verwenden Sie bitte das SDK.

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserem TBarCode Office Tutorial-Video Channel!

Strichcodes mit Microsoft Access erzeugen und drucken

TBarCode SDK wird einfach in Microsoft Access Berichte eingefügt. Jedes beliebige Feld und jeder Ausdruck kann als Strichcode ausgegeben werden.

Barcode Software für Access

Ohne eine Zeile Programmcode drucken Sie Barcodes mit Ihren Daten! TBarCode SDK unterstützt mit Data Binding die automatische Kopplung an bestimmte Datenfelder Ihres Berichts oder Formulars. Zusätzlich können die als Barcode darzustellenden Daten direkt in TBarCode SDK eingegeben werden.

Weitere Infos finden Sie hier:


Alle Barcode Parameter individuell einstellbar

Ein einfacher Rechtsklick auf das Barcode Objekt öffnet übersichtliche Dialoge zum Einstellen aller Strichcode-Parameter.

TBarCode OCX Property Dialog

Barcodeeigenschaften wie z.B. Barcode-Typ, Schriftart, Prüfziffer oder Modulbreite (X-Dimension) lassen sich so rasch ändern.

Für jede 2D-Symbologie (z.B. PDF417, Data Matrix) gibt es eigene Konfigurationsdialoge für die spezifischen Symbologie-Parameter.