TFORMer SDK: Dynamischer Output

TFORMer SDK generiert Output basierend auf grafisch entworfenen Layouts. Die zu druckenden Nutzdaten werden über Programmcode oder von externen Datenquellen (Files, Stream, ODBC, URL-Download) übergeben. Der Output wird vollautomatisch generiert und im jeweiligen Ausgabeformat bereitgestellt. Verfügbar für Microsoft® Windows, Linux®, UNIX® und Mac OS X®.

Reporting effizient integrieren

Anhand der folgenden Grafik sehen Sie schematisch den Datenfluss innerhalb von TFORMer. Durch die flexible Einbindung von variablen Datenfeldern ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten (Variabler Datendruck).


So kommen Sie zu Ihrem Druckjob mit wenigen Mausklicks:

  • Entwerfen des Designs (TFORMer Designer)
  • Erstellen der Datenquelle: Tastatureingabe oder Importfile
  • Einstellen des Druckers (per Konfigurationsdialog oder Programm)
  • Starten des Ausdrucks

Durchdachte Datenübergabe

Die Datenübergabe an die Dokumententwürfe gestaltet sich äußerst einfach. Daten werden direkt durch Ihren Programmcode vorgegeben, von externen Datenquellen importiert (Datei/Datenbank) oder als Stream via http/https zur Verfügung gestellt.

Die Erzeugung des gewünschten Reports ist zu 100% durch TFORMer SDK gekapselt. Berechnungen innerhalb der Reports, Druckersteuerung wie Schachtauswahl oder Papierselektion werden durch das Layout selbst durchgeführt.

Für die Generierung eines Reports benötigt TFORMer SDK den Dokumententwurf und die zu druckenden Nutzdaten. Datenfelder dienen als Platzhalter für Nutzdaten. Diese Datenfelder werden durch Ihren Programmcode direkt befüllt oder mit externen Datenquellen verbunden. Als Datenquellen können Sie Importdateien (TXT, CSV, XML), URLs, Datenströme (BASE64-kodierte XML-Streams) oder Datenbank-Queries (ODBC) verwenden.

Der gewünschte Dokumententwurf kann als Dateiname im lokalen Dateisystem, als URL oder ebenfalls als BASE64-kodierter Datenstrom spezifiziert werden.

Ideal für Client-Side Reporting im Browser (Javascript, AJAX)

Bei client-seitigem Einsatz von TFORMer SDK in Browser-Anwendungen (MS-IE), sparen Sie Roundtrips durch die kombinierte Übergabe von Daten und Dokumentlayout in einem Datenstrom! Der direkte Ausdruck auf Drucker am Client (direkt aus dem Browser) ist ein willkommener Nebeneffekt.