TBarCode SDK Versionsübersicht V5-V9

Der Versionsüberblick für die Barcode Komponenten von TBarCode SDK: Barcode ActiveX, Barcode OCX, Barcode DLL und Barcode .NET. Prüfen Sie hier, ob sich ein Update lohnt.

Hinweis für Lizenznehmer: Der Update innerhalb der gleichen Hauptversion (z.B. von Version 9.0 auf Version 9.3) ist gratis, die Lizenzschlüssel sind nach wie vor gültig und das API ist kompatibel!

10.06.2010
 

V9.3.7

Verbesserungen
  • Microsoft Security Update: Barcode-Objekte verlieren Einstellungen in Word und Excel
    Die Probleme beim Laden des TBarCode OCX mit Microsoft Word und Microsoft Excel wurden behoben. Diese sind nach der Installation folgender Security Updates aufgetreten:
    • Security Update für Microsoft Office Word 2003 (KB982134) + Word 2007 (KB982135)
      Security Update für Microsoft Office Word 2003 (KB2251399) + Word 2007 (KB2251419)
      FIXED: TBarCode OCX verliert die Barcode Einstellungen beim Öffnen bzw. Speichern von Dokumenten im Word 97-2003 Format. Hinweis: Das Problem tritt nicht mit dem Word 2007 Format (*.docx) auf.
    • Security Update für Microsoft Office Excel 2003 (KB982133) + Excel 2007 (KB982308)
      FIXED: TBarCode OCX kann nach dem Öffnen bzw. Speichern von Arbeitsmappen im Excel 97-2003 Format nicht mehr geändert bzw. in VBA programmiert werden. Hinweis: Das Problem tritt nicht mit dem Excel 2007 Format (*.xlsx) auf.
 
29.03.2010
 

V9.3.5

Fixed
  • Der Fehler bei der Prüfziffernberechnung für Telepen / Telepen Alpha Barcodes wurde behoben.
 
08.03.2010
 

V9.3.4

Fixed
  • Bei Code128/EAN128/GS1-128 konnte bei der Kodierung von FNC1 eine Endlosschleife auftreten.
 
02.02.2010
 

V9.3.3

Fixed
  • EAN13: Abhängig von den Eingabedaten wurden EAN13 Barcodes unvollständig erstellt.
 
26.01.2010
 

V9.3.2

Verbesserungen
  • EAN/UPC Codes: Verbesserte Druckausgabe der Ziffern an Position 1, 2, 7 und 8 (Verbreitung/Verminderung der Balkenbreite um 1/13 der Modulbreite).
Fixed
  • Code 128: Unnötiger Subsetwechsel bei FNC1 eliminiert.
  • Fehlende Fehlermeldung: Errortext zu Error Code für "Wrong Check Digit" hinzugefügt.
  • Office Addin: Crash bei Serial Letter Funktion (Pattern-Replacement) behoben.
 
27.08.2009
 

V9.3.1

Fixes
  • Multi-Threading Problem bei PostScript (EPS) Ausgabe behoben.
  • TBarCode .NET: Minimalgröße des ASP.NET Webcontrols wurde verkleinert.
  • Developer Manual: Anpassung der Redistribution-Infos auf neue Visual Studio Runtimes (Dependencies).
 
14.08.2009
 

V9.3.0

Verbesserungen
  • Verbesserte Fehlermeldung, wenn der Benutzer eine ungültige Prüfziffer eingibt.
  • Verbesserte Beschreibung der Data Matrix-Enumerationswerte in der TBarCode Library Referenz.
Fixed
  • GS1 Data Matrix: Fehler bei Kodierung von FNC1 (falsches Latch) (siehe V9.2.2).
  • Falsche Barcodehöhe in BCGetBarcodeHeight(..) bei Rotation von 270°.
  • TBarCode .NET: ByteData property für binäre Datenübergabe fehlerhaft.
  • TBarCode .NET: Lizenzierungsproblem durch falschen Wert bei der Produkt-ID-Enumeration (32-Bit und 64-Bit).
Dependencies
  • Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Runtime Libraries
 
19.06.2009
 

V9.2.2

Fixed
  • Library: Memory Leak in der Funktion BCDeinitLibrary().
  • Library: Iconv Codepage Aliases für AIX 5.x wurde verbessert.
  • Data Matrix Kodierung: Falsches Latch in Verbindung mit FNC1.
 
18.06.2009
 

V9.2.1

Fixed
  • Bufferproblem im Zusammenhang mit Iconv behoben (unerwünschte Zeichen bei Konvertierung von Unicode zu MultiByte / UTF-8).
  • BCSet_Maxi_SCM() stürzte bei Verwendung mit alphanumerischen Werten ab.
 
05.05.2009
 

V9.2.0

Verbesserungen
  • Dateinamen: Bilder können jetzt auch bei Verwendung von Pfad- oder Dateinamen, die spezielle Zeichen enthalten, exportiert werden (Zeichen, die nicht Teil der ANSI Code Page sind). UTF-8/UTF-16 Unterstützung hinzugefügt.
Fixed
  • Ruhezonen: Auch wenn die Einheit Modules ausgewählt wurde, wird nun die linke Ruhezone bei 2D Barcodes korrekt gezeichnet.
  • Data Matrix: Die interne Code Optimierung (Ziffernpaare im ASCII mode) wurde verbessert.
 
08.04.2009
 

V9.1.1

Verbesserungen
  • Standard-Barcode-Typ: Der Standard-Barcode-Typ kann per ini-Datei gesetzt werden.
Fixed
  • TBarCode OCX: Bildgröße bei GetOptimalBitmapSize wird nun basierend auf den aktuellen Einstellungen berechnet.
  • TBarCode OCX: Barcodes werden nun auch im HIMETRIC-Modus richtig dargestellt (Vorzeichen Y Achse war vertauscht).
  • TBarCode .NET: Die Font-Einstellungen werden nun korrekt beim Bildexport angewandt (Draw-Methode).
  • Escape-Sequenzen im Format-String: Es werden nun auch Escape-Sequenzen behandelt, die sich im Format-String befinden.
  • TBarCode OCX (ActiveX): wiederholtes Zeichnen von Fehlermeldungen (Draw Event Loop) wurde eliminiert.
 
24.03.2009
 

V9.1.0

Verbesserungen
  • Vom Benutzer bereitgestellte Prüfziffern in den Barcode Daten werden jetzt validiert (Fehlercode).
  • BCSaveImage/Ex: UNICODE Zeichen im Dateinamen/-Pfad sind jetzt möglich.
Fixed
  • BCSaveImage/Ex: Abhängig von den DPI wurden Bitmaps in falscher Auflösung berechnet.
  • TBarCode OCX: Überlaufproblem bei Bildern mit einer Breite/Höhe von mehr als 9000 Pixel.
  • TBarCode .NET (Windows 32-Bit): Probleme beim Laden von Dependencies (TBarCode9.DLL) auf Windows x64. Fix: Assembly wurde als x86 + 32-Bit markiert.
 
12.02.2009
 

V9.0.2

Fixed
  • HIBC Barcodes: Fehler in Prüfroutine bei HIBC LIC Format.
  • ITF-14 Barcode wurde als AI Barcodetyp gehandhabt (unnötige Klammern im HRT).
  • White Space bei Lizenzdaten (Lizenznehmer, Lizenzschlüssel) wird nun entfernt.
 
26.01.2009
 

V9.0.1

Fixed
  • TBarCode .NET: Lizenz-Bug in Windows x64 Version wurde behoben.
  • TBarCode .NET: Falsche Schriftgröße bei WinForms Control.
  • TBarCode Library (Core): Problem bei Rotation von Barcodes (180°) wurde behoben.
  • Name des Data Matrix Formats "EAN/UCC" wurde in "GS1" umbenannt.
 
04.11.2008
 

V9.0.0

Neu
  • TBarCode OCX: Spanische Version

Neue Barcode-Typen

  • Micro QR Code
    2D Symbologie mit Unterstützung für Binärdaten.
  • HIBC-Barcodes (Health Industry Bar Codes)
    Barcodes zur Kodierung von Label Identification Codes (LIC) und Provider Applications Standards (PAS):
    • HIBC LIC/PAS 128
    • HIBC LIC/PAS 39
    • HIBC LIC/PAS DataMatrix
    • HIBC LIC/PAS QR Code
    • HIBC LIC/PAS PDF417
    • HIBC LIC/PAS MicroPDF417
    • HIBC LIC/PAS Codablock-F
  • Komplette Implementierung des Aztec Code
    Alle in der Spezifikation angeführten Encoding-Modi werden jetzt unterstützt.

Verbesserungen

  • Verbesserte Konfiguration der Ruhezone
    Ruhezonen sind jetzt für alle Strichcodes verfügbar (Einheiten: Module, Millimeter, Mils und Pixel). Getrennte Einstellmöglichkeit für alle vier Seiten des Barcodes.
  • Verbesserte Konfiguration der "Bar Width Reduction"
    Unterstützung von Dezimalzahlen und Auswahl der Einheit (Prozent, Millimeter, Mils und Pixel).
  • Bitmap-Größe für Bildexport
    Eine neue Funktion für die optimale Berechnung der Bitmap-Größe beim Barcode Bildexport wird bereitgestellt.
  • Anzahl Bytes bei Datenkomprimierung
    Eine neue Funktion zur Abfrage der Länge von komprimierten Barcode-Daten wird bereitgestellt.
  • PDF Ausgabe
    Barcodes können nun auch als PDF Datei exportiert werden (ohne Klarschriftzeile).
  • Data Matrix
    Der 8-Bit Byte Encoding-Mode kann fix voreingestellt werden. Zusätzlicher Mode Reader Programming implementiert.
  • RSS und GS1 DataBar
    Die Bezeichnung 'RSS' Barcodes wurde auf 'GS1 DataBar' geändert.
  • OCX Eigenschaften-Dialog
    Die Eigenschaft 'Notch Height' wurde in diesem Dialog durch 'Bar Width Reduction' ersetzt.

Bug Fixes

  • Bitmap Export
    Die Auflösung für Barcodes mit mehr als 300 dpi wird jetzt korrekt in den Barcode-Bildern (z. B. JPEG, PNG) gespeichert.
  • Bitmap Export im Draw Mode Compatible
    Ein Problem mit der Balkenweite beim Erstellen von EMF Bildern im 'kompatiblen' Zeichen-Modus wurde behoben.
  • Pharmacode
    Ein Problem im Zusammenhang mit dem Kodieren von Farb-Sequenzen wurde behoben.
  • KIX Barcode
    Rechtsbündiger Text wird jetzt richtig ausgerichtet.
  • Composite Component
    Ein Problem mit der Einstellung der Composite Component im Standard Eigenschaften Dialog (Microsoft® Word, Excel®, …) wurde behoben.
 
03.04.2008
 

V8.0.5

Fixed
  • Delphi-Include Datei: Korrektur von Funktionsdefinitionen in Zusammenhang mit ANSI/UNICODE
  • Word Add-In: Redraw-Problem bei geöffnetem Barcode Add-In wurde eliminiert
  • Word Add-In: Ein möglicher Absturz mit Word 2003 (oder älter) wurde eliminiert
  • Setup: Microsoft Office Barcode Beispiele werden automatisch geöffnet
 
05.03.2008
 

V8.0.4

Fixed
  • Absturz nach Verwendung der Funktion BCSaveImageToBuffer mit Multiple Barcodes
  • BarWidthReduction arbeitet jetzt auch vertikal für 2D Codes
  • Lizenzierung unter Windows x64 Version
  • Versionsinfo wird im Setup-Dialog angezeigt
 
13.02.2008
 

V8.0.3

Fixed
  • Korean Postal Code generiert falsches Pattern bei Zeichen "8"
 
14.12.2007
 

V8.0.2

Fixed
  • GDI World Transform in Kombination mit NormalizeDC lieferte abweichende Zeichenkoordinaten (Abbildungsfehler = Offset in Pixeln * 0.01 mm).
  • TBarCode.NET liefert "not implemented" zurück in Abhängigkeit von der Strichcodegröße. Fehler war bei Web Forms Control relevant.
 
03.12.2007
 

V8.0.1

Neu
  • Windows x64 Release (zusätzlich zu 32-Bit Windows)
  • DLL Developer Reference: genauere Fehlercode- Beschreibung mit Hinweisen zur Ursachenbehebung.
Bug Fixes
  • Office Add-In: Crash, wenn "*" in Serienbrief als Suchkriterium hinzugefügt wird.
  • DLL und OCX Developer Manual: Korrigierter Download Link zu VS2005 SP1 Redistributable.
 
21.11.2007
 

V8.0

Neu
  • Neue Strichcode Symbologien: Aztec Code, DPD Code, Italian Postal Code 2of5, DAFT Code
  • Callback Zeichenfunktionen für MaxiCode
  • Möglichkeit Binary Encoding Modus für PDF417 zu erzwingen
  • Zeichensatz / Codepages: Codepage hängt jetzt vom Barcodetyp ab. Daten im Unicode-Eingangsformat werden in den entsprechenden MultiByte Zeichensatz konvertiert. Der Benutzer hat die Möglichkeit sein eigenes Encoding-Schema auszuwählen.
TBarCode OCX Verbesserungen
  • Property Drawing Mode mit Compatible als Option (für Probleme bezüglich Druckertreiber und Treiber für Grafikkarten)
  • MS-IE Sicherheit: Site Locking wird unterstützt (in der Registry konfigurierbar). ActiveX Komponente wird jetzt als Safe for Scripting markiert.
  • Microsoft Word Add-In: Das Einfügen von Strichcodes in Word sowie die Serienbrief-Unterstützung wurden verbessert.
Bug Fixes
  • PDF417: Sobald ein Space gefolgt von ein Satzzeichen am Ende des Datenflusses vorkommt trat ein Kodierfehler auf.
  • Data Matrix : Bug im EDIFACT Modus behoben (Umlaute in bestimmten Konstellationen lieferten beim Kodieren einen Fehler Code).
  • TBarCode .NET: Zugriff auf String Eigenschaften hat ein Risiko auf Zugriffsverletzung (Crash im Marshalling-Code). Soweit noch nie passiert aber das Problem wurde gelöst.
 
08.08.2007
 

V7.1

Neue Strichcodes und Prüfziffern
  • Telepen
  • KIX (Dutch Postal Barcode)
  • Neue GS1 Bezeichnungen (z.B. GS1-128 ist neue Bezeichnung für EAN-128)
  • Codabar Mod-16 Check Digit
Verbesserungen für Windows Vista
  • Lizenzdaten werden nun nach HKEY_CURRENT_USER geschrieben (Default). Gelesen werden die Lizenzdaten vom INI File, HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER (in dieser Reihenfolge).
  • Benutzer-unabhängige Lizenzierung: Verwenden Sie ein INI File oder verschieben Sie den Lizenzeintrag von HKCU nach HKLM.
Verbesserte Sicherheit mit Microsoft Internet Explorer
  • Um eine Schwachstelle in TBarCode OCX (ActiveX Komponente) zu schließen, wurden die Funktionen zum Speichern von Bilddateien eingeschränkt. Es bestand die Möglichkeit, dass bestimmte Webseiten (böswilligen Inhalts) beim Surfen im System Schaden anrichten (durch Scripting des ActiveX Controls). Bislang ist kein einziger realer Fall eines Schadens bekannt, jedoch empfiehlt es sich das Update durchzuführen.
  • Nunmehr wird bei den ActiveX Methoden SaveImage() und SaveImageEx() die File-Extension (*.BMP...) immer mit angehängt.
Bug Fixes
  • TBarCode OCX: Help File Button in ActiveX Property Pages
  • TBarCode OCX: “Suppress Error Messages” Property wird jetzt korrekt gespeichert
  • TBarCode .NET: ein Memory Leak wurde gefixt
  • Fehler in Dokumentation (falsche Produkt-IDs für Lizenzierung)
  • PDF417: TBarCode hängt bei nicht erlaubtem Zeichen in der File-ID (nur bei Structured Append)
  • PDF417: Binärsequenzen wurden falsch kodiert (wenn intern in Punctuation-Modus kodiert wurde, und dann ein Shift zum Bytemode notwendig war, dann sprang die Kodierung zurück zu Punctuation anstatt zu Alpha).
  • PDF417/MicroPDF: bei Datenkompression wird nun sofort im Binärmode kodiert. Das vermeidet die Fehlermeldung “Barcode does not fit.”
  • Data Matrix: catastrophic failure bei \F (FNC1)
  • Code128: FNC1 wurde nicht im aktuellen Subset kodiert (bei User-Subsets)
  • Escape Sequenzen werden nun behandelt vor der (optionalen) Datenkompression (ZLIB) und bevor die Prüfziffer berechnet wird.
  • SaveImage()/SaveImageEx() liefern nun korrekte Fehlercodes
Dependencies
  • Microsoft Visual C++ 2005 SP1 Runtime Libraries
 
22.11.2006
 

V7.0.2

Neu
  • Setup: geänderte Lizenzbedingungen (Patent), zusätzliches Setup ohne .NET Abhängigkeit bereitgestellt
  • TBarCode .NET Samples erweitert: Barcode ausdrucken; CalculateBarcodeWidth Funktion
  • Beispiel für Custom Drawing mit Callback Funktion
  • TBarCode Word Add-In: Template wird nunmehr im User-Applikationsverzeichnis abgelegt.
Bug Fixes
  • TBarCode .NET mit Callback Funktionen: Garbage Collector entfernte Delegates unabsichtlich (Crash); P/Invoke hat versucht, den MetaData string zu deallokieren.
 
17.11.2006
 

V7.0.1

Neu
  • TBarCode .NET: Samples für Callback-Funktionalität
  • Funktion BCGetLibraryVersion()
  • PDF/EPS Ausgabe unterstützt nun Grayscale und CMYK Farbräume
Bug Fixes
  • TBarCode .NET: Custom Drawing Event während Redraw des sichtbaren Controls
  • Kann About Dialog nicht mit Esc beenden
  • Crash beim Verwenden des TBarCode Office Add-In mit eingeschränkten User-Rechten
  • Error 1706 beim Setup auf bestimmten Systemen
  • Fehlende Parameter Validierung in einigen TBarCode Funktionen (z.B. Null Pointer = Access Violation).
  • BCGetBarcodeSize lieferte falsche Größe wenn Sizemode=minimal
 
12.10.2006
 

V7.0

Neu
  • Dot NET Barcode Assembly mit Barcode Class und Win Forms Control / Web ASP 2.0 Control
  • Mehrfach-Strichcodes mit automatischem Structure Append (2D Codes).
  • Ruhezone ist nun auch in den Property Pages des ActiveX Controls verfügbar.
  • Datenkompression (ZLIB)
  • Verschiedene Size-Modes
  • Windows CE Version der TBarCode DLL verfügbar
  • Neuer Barcodetyp: USPS-4CB (OneCode)
  • Neuer Barcodetyp: Plessey Code Bi-directional version
  • Komprimierung des Simplified Chinese Zeichensatzes bei QR Code
  • Bearer bars für ITF-14 / 2of5 Interleaved
  • Bezeichnung 'guard bar' ersetzt durch 'bearer bar'
  • Präzision der Zeichenroutinen verbessert
  • Neue Prüfziffer Modulo-36 (für DPD)
  • Callback-Funktionen überarbeitet und erweitert
  • Präzision der PCL (HP-GL/2) Ausgabe ist jetzt 1/1000 mm
  • Neues Setup (MSI) und verbesserte Produktdokumentation
  • Alle Distribution Dateien sind nun signiert.
Bug Fixes
  • Berücksichtigung des 16-Bit Limits bei den Drawing-Koordinaten in Metafiles (WMF)
  • Modulbreite wurde verdoppelt in Microsoft Access
  • Barcodes in falscher Größe in Visio 2003 (design mode)
  • Relative Größe des Textes nicht konstant bei unterschiedlichen Zoom-Faktoren in Microsoft Word
  • Codablock-F crasht mit zu vielen Daten
  • Text in About-box abgeschnitten.
  • Access Violation in BCCopyToClipboard()
Dependencies
  • Microsoft Visual C++ 2005 Runtime Libraries
 
03.08.2006
 

V6.1

Neu:
  • Neues Barcode Add-In für Microsoft Word
New Samples:
  • PowerBuilder 10
  • ASP/Word Barcode Generator
  • Visual Basic Barcode Printing
  • VB ASP .NET
  • Microsoft Excel
  • Microsoft Access
  • Microsoft Word
  • ActiveReports 2.0
  • Microsoft FoxPro
  • Borland Delphi 2005
  • PHP 4
  • Borland CPP Builder 6
  • MailMerge Macro for Microsoft Word
  • Visual Basic Script.
Bug Fixes for Data Matrix:
  • ‘{‘ wurde nach dem letzten Buchstabe eingefügt.
  • Error E_Unexpected in ComputeEdifact.
  • Bei automatischer Auswahl der Datamatrix Version konnte die größte Version nicht ausgewählt werden.
 
13.04.2006
 

V6.0.0.56

Neu:
  • Verbesserte Anwendungs- und Programmierbeispiele (Microsoft® Excel®, Microsoft® Access, Microsoft® Word, Microsoft® Visual Basic® 6, Microsoft® VB .NET®).
  • Ein neues Tutorial zur Einbindung von TBarcode OCX in verschiedene Programme.
  • Die überarbeitete Produktdokumentation mit vollständiger Property- und ActiveX-Methoden Referenz.
Bug Fix:
  • Threadsichere Lizenzierung wurde implementiert (Multi-threading Anwendungen haben manchmal "demo" Text im Barcode).
 
01.03.2006
 

V6

Neuerungen:
  • Demo Text statt Querbalken im unlizenzierten Modus
  • Neue Barcodetypen: MicroPDF417, EAN UCC Composite Symbology (alle Subvarianten!), Telepen Alpha
  • Neue Funktionen: BCGet_InvalidDataPos gibt in Kombination mit BCCheck an, welches Zeichen im Inputstring nicht kodiert werden kann; BCGet2D_XRows/ BCGet2D_XCols liefern Barcodegröße basierend auf Einheit Modulbreite X zurück (sehr hilfreich beim Generieren von Bitmaps zur Vermeidung von Rasterfehlern!); BCGetTextAreaHeight liefert die Größe des Textbereichs (DC abhängig), Berechnung auch in Pixel (sehr hilfreich für Bitmap-Generierung); BCGetBarcodeSize liefert die Strichcodegröße mit einem einzigen Funktionsaufruf (bessere Performance);
  • Neue Funktionen für EAN/UCC Composite Symbology: BCGet_CompSym_IsCCPresent gibt an, ob ein CC vorhanden ist; BCGet_CompSym_ErrorInCC gibt an, ob sich ein Fehlercode auf das lineare Symbol oder das CC bezieht; BCSet_2DCompositeComponent legt den Typ der CC fest (CC-A, B, C oder Autoselect).
Bug Fixes:
  • PDF417: Höhenberechnung war falsch + keine Deaktivierungsmöglichkeit des MacroPDF Modus nachdem er einmal aktiviert wurde (Ausschalten jetzt mit BCSet_PDF417_FileID(pBC, NULL)
  • BCCheck() - Stellenanzahl bei NVE-18 / SSCC-18 war falsch, wurde auf 18 korrigiert.
  • Umbenennung "Postnet8"-->"PostNet9"
  • Bug Fix bei Maxicode SCM-3 (Format S): Wenn Kleinbuchstaben im ZIP Code vorkamen, gab es einen Crash.
Neue Properties:
  • "TrimSpaces", "BarSimDefaults" + Enumeration für Error-Codes
 
21.09.2005
 

V5.5.0.53

Neu:
  • Neuer Barcodetyp MicroPDF wird unterstützt
  • Erweiterung der Codepages bei InterpretInputAs Property (ASCII Extended / 437, ANSI Cyrillic, Russian KOI8-R)
Bug Fix:
  • Listbox Problem bei Property Pages in Microsoft® InfoPath®
 
14.07.2004
 

V5.3.0.49

Neue Barcodetypen:
  • RSS Familie: RSS Limited, RSS Expanded, RSS14 Truncated, RSS14 Stacked, RSS14 Stacked Omni, RSS Expanded Stacked
  • Japanese Postal, Korean Postal Authority, Planet 12, Planet 14
 
28.05.2004
 

V5.2.0.47

Neu:
  • Die Lizenzierung wurde geändert.
 
03.02.2004
 

V5.1.0.45

Neu:
  • TBarCode OCX unterstützt ab sofort die Kodierung von fernöstlichen bzw. asiatischen Zeichensätzen, speziell im Zusammenhang mit QR-Code und 2D Symbologien interessant. Ermöglicht wird das durch die integrierte Konvertierungsfunktion von Unicode auf MultiByte Zeichensätze. Die Konvertierung wird mit dem Property InterpretInputAs gesteuert, wobei verschiedene Codepages (Koreanisch, Shift JIS Japanese, Chinese Traditional, Chinese Simplified) unterstützt werden.
 
14.10.2003
 

V5.0.0.43

Neu:
  • Vektor EPS Output verwendet nun wahlweise Microsoft Windows Schriftarten oder Postscript® Standardschriften (Substitute with Device Font).
Bug Fix Codablock-F:
  • BCGetHeight lieferte falschen Wert bei gesetzter CBF_RowHeight
  • BCCountModules liefert falsche Anzahl (je Zeile um 1 Modul zu wenig)
  • BCGetWidth liefert Breite um ein Modul zu wenig; Verbesserung: Separator Line wird vertikal zentriert.
 
26.08.2003
 

V5.0.0.40

Neu:
  • Setup wird mit neuer Vektor-Postscript® DLL (TBarCodePS.dll) ausgeliefert.
Bug Fix:
  • OptResolution funktionierte nicht mit Microsoft Visual Basic Printform.
 
23.07.2003
 

V5.0.0.39

Neu:
  • Neue Symbologien wie Codablock F, RSS14, Flattermarken
  • Neue Eigenschaften (Properties) wie DisplayText, BarWidthReduction (Anpassung an Druckprozesse), TextAlignment, Quality
  • Verbesserte Microsoft .NET Kompatibilität
  • SaveImage unterstützt jetzt hochauflösendes Vektor-EPS über eine neue Postscript® DLL (optional).